Tanz

AG „Spanischer Tanz“

In den letzten Schuljahren fand an unserer Grundschule die AG „Spanischer Tanz“ statt. Sie bot den Kindern von der 2. bis zur 4. Klasse die Möglichkeit, eine Sevillana zu lernen.

Die Sevillana ist ein in Südspanien weit verbreiteter Volkstanz und wird zum Flamenco gezählt. In Andalusien gilt die Sevillana als der Volkstanz schlechthin. Bereits von kleinen Kindern und bis ins hohe Alter werden Sevillanas mit großer Begeisterung bei Festen (Ferias) in Andalusien getanzt.

Im AG-Unterricht lernten die Kinder unterschiedliche Fußtechniken und Armfiguren. Ein wichtiges Ziel war die Koordination von Armen und Beinen. Es war immer wieder schön zu erleben, mit wie viel Spaß die Kinder dabei waren.

Die Sevillana selber hat vier coplas (Strophen), die nacheinander erlernt werden. Jede copla besteht aus unterschiedlichen Tanzschritten. Nur der Grundschritt und die sogenannte pasada wiederholen sich in jeder Strophe. Die Sevillana kann paarweise oder  auch im Kreis getanzt werden.

Viel Freude bereitete es den Kindern, wenn sie bei schulischen Anlässen, eine Sevillana vortanzen konnten. Dafür trugen sie spanische Tücher, Röcke und Blumen im Haar.

Birgit Mahlke-Wohler